Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte


Dienstag 21. November 2017
button_2_gneutral_webcom_6button_3_gneutral_webcom_6button_4_gneutral_webcom_6button_5_gneutral_webcom_6button_6_gneutral_webcom_6button_9_gneutral_webcom_6button_11_gneutral_webcom_6button_10_g


Firmen-Empfehlungen


LINK DES MONATS

FAHREN LERNEN MIT
WWW.FAHREN-LERNEN.DE

Das Online-Lernsystem. Es passt sich den Stärken und Schwächen an und ist überall erreichbar - zu Hause, im Internetcafé, in der Fahrschule.
neutral_webcom_20
Ihr lernt da weiter, wo ihr zuvor aufgehört habt.
"Fahren Lernen Max"


Empfehlungen

Facebook

firmen_pool_li grafik_karte firmen_pool_re

mögliche Suchbegriffe wie Firma, Namen, PLZ, Ort, Straße oder Gewerk zur Suche verwendbar...

Gasthof -Goldener Hahn- Historische Ausflugsgaststätte seit 1738
logo_goldener_hahnGasthof "Goldener Hahn" in Chemnitz
neutral_webcom_26
Historische Ausflugsgaststätte seit 1738



Historisches
neutral_webcom_27
goldener_hahn_historie_b1Der Gasthof "Goldener Hahn" liegt in 495 m Höhe über NN etwa 9 Km von Chemnitz entfernt und gehört zum Dorf Altenhain das erstmals 1317 erwähnt wurde. Die damalige Straße führte durch das untere Dorf. Die Straße am Goldenen Hahn wurde etwa um 1700 gebaut und entspricht der heutigen B174.

Nach dem Bau der Straße errichtete der damalige Lehenrichter Georg Kreißig 1738 ein Schankhäuschen mit Stallungen, Gastier und Ausspanngerechtigkeit. Im Austausch bekam der Bauer einen Holzplatz.

In der Zeit als Fuhrleute die Waren über Land fuhren haben im Gasthof ständig 4 bis 6 Pferde gestanden. Des Weiteren lag auf dem Gasthof eine so genannte Realgerechtigkeit die es durchziehenden Zigeunern gestattete zu übernachten. Besonders ereignisreich war der Sommer 1813 als französische Einheiten die Erzgebirgestraßen besetzten und nach mehrtägigem strömenden Regens biwakieren mussten.

Während der Zeit 1914 bis 1962 war auch eine Außenstelle des Moritzburger Gestüts in den Nebengebäuden. Nach dem ersten Weltkrieg machte sich infolge der gesellschaftlichen Entwicklung eine Umgestaltung der Gasträume erforderlich. Gab es bisher feste Stühle und Tische, sowie in der Mitte ein großer eiserner Ofen mit einem langen Rohr durch die Gaststube, so wurde dies alles durch eine modernere Gestaltung unter Wahrung des historischen Charakters abgelöst. Wo früher die Fuhrleute ihre beladenen Wagen abstellten parken heute Kraftfahrzeuge von überall her.

goldener_hahn_historie_b2Die 250 Jahr Feier vom 7. bis 11.September 1988 wurde festlich gestaltet wobei der Gasthof immer in privater Hand geblieben ist. Unsere Geschichte begann zu der Zeit als ein Kolonialwarenhändler Namens Melzer Ernst sich anschickte mit seiner Frau Marie im Jahre 1924 den Goldenen Hahn zu übernehmen. Dieses geschah zu einer Zeit der Inflation wo Geld was heute verdient wurde, morgen schon nichts mehr wert war, und kurze Zeit später musste er verkaufen und seine Frau ging alleine mit zwei Söhnen ins Vogtland.

Danach übernahmen mehrere Besitzer den Goldenen Hahn aber nie für lange Zeit. Bis 1959 hatte der Großvater von Frank Lingscheidt (heutiger Besitzer) sich in den Kopf gesetzt die Gastwirtschaft, in der er als Kind aufgewachsen war, zurück zu kaufen. 1977 hatte sein Vater Bernd Lingscheidt die Gaststätte von seinem Schwiegervater übernommen und seit dieser Zeit ist der Goldene Hahn nur schöner geworden.

Im Oktober 2005 hat Frank Lingscheidt das Erbe angetreten um es weiter zu führen.neutral_webcom_30

Der Gasthof - Einkehrstätte und Ruhepol
neutral_webcom_30
gasthof_goldener_hahn_b1Genießen Sie die gutbürgerliche, deutsche Küche zum Mittag oder Abendessen oder um Ihre Familien- oder Betriebsfeier individuell auszurichten. In der Gaststube selbst ist Platz für ca. 60 Gäste. Sie ist typisch erzgebirgisch eingerichtet, womit sie einen kleinen Einblick in die Tradition unserer Region erhalten. Darüber hinaus verfügt das Haus über eine Saalstube mit 70 Plätzen, einen Saal mit 120 Plätzen und die Kutscherstube mit 20 Plätzen.

In der Sommerzeit bedient man Sie auch gern im Garten. Dort finden bis zu 50 Gäste bequem Platz. Von dort haben Sie einen unvergleichlichen Blick auf das naheliegende Schloss Augustusburg.

Seit je ist für den großen wie kleinen Hunger und Durst mit kräftigen erzgebirgischen Spezialitäten bestens gesorgt. Klöße, Waldpilze, Schlachtplatten, dick gekochtes Sauerkraut und Kartoffelbrei, Schälrippchen, Gänse- und Entenbraten mit Rotkohl, natürlich Gerichte mit Wild und Fisch aus einheimischen Wäldern und Gewässern schmecken "wie bei Muttern".
Und es wird auch gekocht so wie zu alten Zeiten, nach familiären Rezepturen, die von der Großmutter auf Mutter und Kind überliefert worden sind.

Umgebung - Ausflugsziele

Die Umgebung des Gasthofs Goldener Hahn bietet jede Menge Ausflugsziele. Dabei kann der Gasthof sowohl Ausgangspunkt als auch Ziel Ihrer Wanderung sein. Besonders lohnenswert ist eine Ganztagswanderung zum Schloss Augustusburg. Dieses können Sie bereits vom Garten des Gasthofes sehen. Auf einer wunderschönen und unbeschwerten Wanderung durch das Sternmühlental erreichen Sie das Renaissanceschloss. Um den Aufstieg zu erleichtern sollten Sie die Drahtseilbahn in Erdmannsdorf nutzen, die Sie bis an den Fuß der Schlossanlage bringt.

In Augustusburg angekommen bietet Ihnen das Schloss eine Vielzahl interessanter Museen. Das Motorradmuseum zeigt eine der umfangreichsten Zweiradsammlung Europas mit einer Vielzahl an Unikaten. Weitere Museen sind das Kutschenmuseum und das Museum für Jagdtier - und Vogelkunde.
Nach der Rückkehr von Ihrer erlebnisreichen Wanderung erwartet Sie das freundliche Personal im Gasthof Goldener Hahn.

Weitere Reiseziele in der Umgebung, die Sie mit dem Auto erreichen:

Im Norden: Stausee Rabenstein, Chemnitz, Leipzig
Im Osten: Silberstadt Freiberg, Dresden, "Kleines Erzgebirge" in Oederan
Im Süden: Spielzeugmuseum Seiffen, Marienberg, Freizeitbad AnaMare, Fichtelberg, Prag (90km)
Im Westen: Miniaturwelt Lichtenstein, Erlebnispark Plohn, Wasserschloss Klaffenbach

Kontakt

Gasthof Goldener Hahn
Zschopauer Str. 565
09218 Chemnitz OT Altenhain

Telefon: (0371) 77 23 38
E-Mail: info@goldener-hahn-chemnitz.de
Internet: www.goldener-hahn-chemnitz.de


Quellenangabe: Fotos und Textmaterial Gasthof Goldener Hahn