Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!   Zustimmen Details ansehen
Sachsen im Internet, Auftragskatalog und Firmenverzeichnis, Internetservice für Unternehmen / Firmen in Sachsen
Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte


Freitag 21. September 2018
button_2_gneutral_webcom_6button_3_gneutral_webcom_6button_4_gneutral_webcom_6button_5_gneutral_webcom_6button_6_gneutral_webcom_6button_9_gneutral_webcom_6button_11_gneutral_webcom_6button_10_g


Firmen-Empfehlungen


LINK DES MONATS

FAHREN LERNEN MIT
WWW.FAHREN-LERNEN.DE

Das Online-Lernsystem. Es passt sich den Stärken und Schwächen an und ist überall erreichbar - zu Hause, im Internetcafé, in der Fahrschule.
neutral_webcom_20
Ihr lernt da weiter, wo ihr zuvor aufgehört habt.
"Fahren Lernen Max"


Empfehlungen

Facebook

firmen_pool_li grafik_karte firmen_pool_re

mögliche Suchbegriffe wie Firma, Namen, PLZ, Ort, Straße oder Gewerk zur Suche verwendbar...

Verbesserte Förderung für erneuerbare Energien ab März 2011

FÖRDERMITTEL AKTUELL
Verbesserte Förderung für erneuerbare Energien ab März 2011

Sie betreffen thermische Solaranlagen, den Austausch von Heizkessel, Wärmepumpen und Holzheizungen.

- Sonnenkollektoren
Die Basisförderung für Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung und Raumheizung wird befristet auf nun 120 Euro/qm angehoben. Nach dem 30.12.2011 (Tag des Antragseingangs) wird sie wieder auf 90 Euro/qm abgesenkt. Zum Jahreswechsel sinkt auch der Kombinationsbonus für Solarthermie plus Wärmepumpe oder für Solarthermie plus Biomasse von 600 Euro auf 500 Euro.

- Kesseltausch
Bei Verknüpfungen von Erstinstallation von Solarkollektoranlagen mit dem Austausch eines Heizkessels ohne Brennwerttechnik durch einen Öl- oder Gasbrennwertkessel kann zusätzlich zu der Basisförderung bis 30.12.2011 (Tag des Antragseingangs) ein Bonus von 600 Euro gewährt werden. Der Bonus sinkt danach auf 500 Euro.

- Biomasseanlagen
Emissionsarme Scheitholzvergaserkessel werden wieder mit einer Pauschale von 1.000 Euro gefördert. Bedingung ist, dass sie einen Staubemissionswert von maximal 15 Milligramm pro Kubikmeter einhalten. Alle bisherigen Förderungen bei Pelletöfen mit Wassertasche, Pelletkesseln und Holzhackschnitzelanlagen bleiben unverändert.

- Wärmepumpen
Die technischen Anforderungen wurden überarbeitet. So wurden die geforderten Jahresarbeitszahlen reduziert. Ab sofort gilt: Sole/Wasser-Wärmepumpen und Wasser/Wasser-Wärmepumpen müssen Mindestjahresarbeitszahlen von 3,8 (bei Wohngebäuden) bzw. 4,0 (bei Nichtwohngebäuden) erreichen. Bei Luft/Wasser-Wärmepumpen ist eine Jahresarbeitszahl von 3,5 Fördervoraussetzung, bei gasbetriebenen Wärmepumpen eine Jahresarbeitszahl von 1,3.

Bemessungsmaßstab für die Förderung für Wärmepumpen ist nunmehr die Wärmeleistung anstatt bisher die Wohnfläche. Die bisherige Förderhöhe bleibt in etwa erhalten. Die Förderung liegt zwischen 2.400 Euro bei Wärmepumpen in den Einfamilienhäusern bis hin zu mehr als 11.000 Euro bei Wärmepumpen mit einer Wärmeleistung von 100 kW.

Die Basisförderung für elektrisch betriebene Luft/Wasser-Wärmepumpen beträgt pauschal 900 Euro je Anlage. Bei einer Anlage mit einer Nennwärmeleistung von mehr als 20 kW bis einschließlich 100 kW beträgt die Förderung pauschal 1.200 Euro je Anlage.

Ab wann gelten die neuen Konditionen?
Für alle nach der neuen Förderrichtlinie förderfähigen Anlagen können ab sofort Förderanträge gestellt werden. Dies gilt nicht, wenn für dieselbe Maßnahme bereits ein Antrag gestellt wurde. Für bereits gestellte Anträge sind ausschließlich die bisherigen Richtlinien maßgeblich. Bevor Sie einen Antrag beim BAFA einreichen, versichern Sie sich bitte, dass das Antragsformular aktuell ist.

Zu beachten ist, dass Förderanträge für Wärmepumpen mit einer Wärmeleistung von mehr als 100 Kilowatt zukünftig bei der KfW (und nicht mehr beim BAFA) zu stellen sind. Für einen Übergangszeitraum kann die Antragstellung aber noch beim BAFA erfolgen (wenn der Beginn des Vorhabens vor dem 30. Juni 2011 liegt und bestätigt wird, dass keine Förderung bei der KfW gestellt wurde).

Quelle: www.bafa.de

Heizung + Sanitär Vogel - Seit 19 Jahren in Zwickau Oberplanitz
neutral_webcom_25

Wir gehören der Innung Sanitär, Heizung und Klima an. Mit unseren 3 Mitarbeitern sind wir im privaten Bereich, so wie auch für Immobilienverwaltungen, Gebäude- und Grundstücksgesellschaften und gastronomische Einrichtungen tätig.
neutral_webcom_25
Wir sind stets bemüht flexibel und kompetent auf die Belange unserer Kunden zu reagieren. Unsere Mitarbeiter besuchen regelmäßig Weiterbildungen in allen Leistungsbereichen. Im Servicebereich steht Ihnen ein Elektromeister zur Verfügung, damit die schnelllebige Elektronik für Sie und uns kein Problem wird.


Erdwärme - Wärmepumpen

Wärme ist ein wesentliches Grundbedürfnis des Menschen. Wärmepumpen nutzen die Energie, die in der Luft, Wasser und Erdreich vorhanden ist und wandeln sie in Heizwärme um. Hierfür steht eine ausgereifte Technik zur Verfügung. Aus einer 1KWh lektrischer Energie können je nach Wärmequelle bis zu 5 KWh Nutzenergie gewonnen werden. Wärmepumpen nutzen die kostenlose Umweltenergie zur energiesparenden und wirtschaftlichen Erzeugung von wohliger Raumwärme und warmen Wasser.

heizung_b1

heizung_b2

heizung_b3

Solar - Systeme (Sonnenkollektoren/ Photovoltaik)
Nutzung einer Energiequelle, die dauerhaft und kostenlos verfügbar ist! - Alternativenergien

Die Sonne schickt uns keine Rechnung und liefert Wärme zum Duschen, Baden, Heizen, Schwimmbaderwärmung oder sogar Solarstrom. Ihre Solaranlage ist ein Beitrag Klimaschutz und bietet eine ausgereifte und zuverlässige Technik. Sie bringt Ihnen ein Stück wirtschaftliche Unabhänmgigkeit und ist exakt kalkulierbar. Eine Solar- Anlage ist eine krisensichere Geldanlage, die Kostensicherheit schafft und ist eine Energiequelle, die dauerhaft und kostenlos verfügbar ist. Sie ist nicht nur wartungsarm, sondern bringt Ihnen auch steuerliche Vorteile und wird staatlich gefördert. Außerdem steigert Sie auch den Wert Ihrer Immobilie.

Solar- System sind eine Investition in Ihrem Haus die Geld erwirtschaftet und Sie dadurch amortisiert - alle anderen Investitionen im Haus müssen Sie abschreiben.

heizung_b4

heizung_b6

heizung_b5

Mehr Infos: www.heizung-sanitaer-vogel.de