Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte


Freitag 22. September 2017
button_2_gneutral_webcom_6button_3_gneutral_webcom_6button_4_gneutral_webcom_6button_5_gneutral_webcom_6button_6_gneutral_webcom_6button_9_gneutral_webcom_6button_11_gneutral_webcom_6button_10_g


Firmen-Empfehlungen


LINK DES MONATS

FAHREN LERNEN MIT
WWW.FAHREN-LERNEN.DE

Das Online-Lernsystem. Es passt sich den Stärken und Schwächen an und ist überall erreichbar - zu Hause, im Internetcafé, in der Fahrschule.
neutral_webcom_20
Ihr lernt da weiter, wo ihr zuvor aufgehört habt.
"Fahren Lernen Max"


Empfehlungen

Facebook

firmen_pool_li grafik_karte firmen_pool_re

mögliche Suchbegriffe wie Firma, Namen, PLZ, Ort, Straße oder Gewerk zur Suche verwendbar...

Schlösser, Burgen und Gärten

neutral_webcom_25
sa_b1transparent
Sachsens schönste
Schlösser,
Burgen und Gärten

Hier erwarten den Besucher prächtige Schlösser, mächtige Burgen und verspielte Gärten!
Ob ein Schloss, eine Burg oder Festung oder auch ein historischer Garten, sie sind Juwelen und eindrucksvolle Zeugen der bewegten Geschichte unseres Landes Sachsen.
neutral_webcom_25
Hier können Sie die Schönheiten der Kultur mit Ihrer Familie oder mit Freunden in Ruhe anschauen. Sie sind nicht nur einen Besuch wert, sondern bieten obendrein auch Erholung und Erlebnis auf ganz andere Art. In vielen dieser Schönheiten finden auch Konzerte, Burgfeste oder Ritterspiele statt. Ebenfalls findet der Genießer hier auch Kulinarische Köstlichkeiten in historischer Umgebung und Ambiente für den Leib und Ruhe für die Seele.
neutral_webcom_25
Erleben Sie alles, was die besondere Attraktivität von Sachsens schönsten Schlössern, Burgen und Gärten ausmacht.

neutral_webcom_25
sachsen_karte_kl
Zur vergrösserten Kartenansicht


Entdecken Sie eine große Tradition im modernen Sachsen.
neutral_webcom_25

1_2 DRESDNER ZWINGER - Das Wahrzeichen Dresdens, aus Sandstein gebaut

innenansicht_dresdner_zwinger_2kl_1
Innenansicht Dresdner Zwinger
neutral_webcom_25
Schlösser und Gärten Dresden
Geschäftsstelle Zwinger
Brühlsche Terrasse, Zwinger, Stallhof
neutral_webcom_25
Zwinger/ Theaterplatz
01067 Dresden
Tel.: 03 51 49 149-601
Fax: 03 51 49 149-625
neutral_webcom_25

neutral_webcom_38
Baumeister Matthäus Daniel Pöppelmann und Bildhauer Balthasar Permoser haben für Sachsens Kurfürsten August den Starken ein weltberühmtes barockes Gesamtkunstwerk geschaffen. Das ursprünglich als Orangerie gebaute Prachtstück, wurde später als herausragender Ort für die rauschenden Feste am Hofe Augusts genutzt und beherbergt heute Kunstsammlungen von Weltruhm.

Der Zwinger, zwischen dem Dresdner Schloss, der Katholischen Hofkirche und der Semperoper, im Zentrum der Stadt gelegen, birgt mit seinen weltberühmten Sammlungen wahre Schätze. Darunter finden Sie die einzigartige Gemäldegalerie "Alte Meister", in der Sie Raffaels Sixtinische Madonna besichtigen können. Natürlich unter anderem auch Werke von Albrecht Dürer, Hans Holbein, Lucas Cranach, Raffael und Tizian.

Alle 15 Minuten ertönen am Pavillon die Stundenmelodien, das berühmte Glockenspiel aus Meissener Porzellan. Genießen Sie einen erholsamen Rundgang, der Ihnen auch einen weiten Blick in die Stadt gewährt.

Seit Juli 2004 gehört der Zwinger zum UNESCO-Welterbe.

Mehr Informationen: www.schloesser-dresden.de
neutral_webcom_25

2 DRESDNER STALLHOF - Fürstenzug & Ritterspiele, hier fühlten sich Ross und Reiter wohl

ansicht_fuerstenzug_stallhof
Fassade Stallhof - Fürstenzug -
neutral_webcom_25
Schlösser und Gärten Dresden
Geschäftsstelle Zwinger
Brühlsche Terrasse, Zwinger, Stallhof
neutral_webcom_25
Zwinger/ Theaterplatz
01067 Dresden
Tel.: 03 51 49 149-601
Fax: 03 51 49 149-625
neutral_webcom_25

neutral_webcom_38
Dies ist eines der interessantesten Bauwerke der Renaissance-Zeit, der "Kurfürstlich Reissige Stall" mit dem Stallhof und dem "Langen Gang".

Sehr beeindruckend ist die einzigartige Raumwirkung des Hofes und bewundernswert die Renaissance-Architektur.

Im Jahr 1591 wurde der Stallhof unter Kurfürst Christian I. fertig gestellt und diente als Schauplatz für höfische Turniere, Hetzjagden und das Ringelstechen. Zwei damals entworfene Bronzesäulen erinnern an diese ritterliche Kampftechnik, bei der mit einer Lanze nach einem herabhängenden Ring gestochen wurde.

An der äußeren Fassade des "Langen Ganges" können Sie den berühmten - 102 Meter langen - "Fürstenzug" betrachten. Insgesamt ein sehr anschauliches, geschichtliches Bauwerk.

Seit Juli 2004 gehört der Stallhof zum UNESCO-Welterbe.

neutral_webcom_25
Mehr Informationen: www.schloesser-dresden.de
neutral_webcom_25

3 BRÜHLSCHE TERRASSE in Dresden - ein gärtnerisches Kleinod

terrasse
neutral_webcom_25
Schlösser und Gärten Dresden
Geschäftsstelle Zwinger
Brühlsche Terrasse, Zwinger, Stallhof
neutral_webcom_25
Zwinger/ Theaterplatz
01067 Dresden
Tel.: 03 51 49 149-601
Fax: 03 51 49 149-625
neutral_webcom_25

neutral_webcom_38
Diese Anlage befindet sich auf ehemals militärischem Gelände, dem Elbwall der früheren Stadtbefestigung.

Ihren Namen verdankt die Terrasse dem Kabinettsminister Friedrich Augusts II., Heinrich Graf von Brühl. Das einzige architektonische Zeugnis aus der Zeit der Neugestaltung unter Brühl ist die Sekundogenitur, die frühere Bibliothek des Grafen, deren umfangreicher Bestand von rund 62.000 Bänden durchaus mit denen der Universitätsbibliotheken Leipzig und Wittenberg vergleichbar war.

Heute ist die Terrasse mit ihrem einmaligen Ensemble aus Gartenbau und Architektur eine der wichtigsten Flaniermeilen der Elbestadt. Ihre Bezeichnung als "Balkon Europas" aus dem frühen 19. Jahrhundert hat an Aktualität nicht eingebüßt.

Bild li.: Blick von der Brühlschen Terrasse in Dresden zur Katholischen Hofkirche, zur Semperoper und zur ältesten Brücke der Stadt, der Augustusbrücke.

Mehr Informationen: www.schloesser-dresden.de

7 BURG STOLPEN in Stolpen - ein Ausflug durch die Jahrhunderte...

burg_stolpen_b1_kl
Blick auf die Burg Stolpen
neutral_webcom_25

Staatliche Schlösser, Burgen
und Gärten Sachsen
neutral_webcom_25
Burg Stolpen
Schlossstraße 10
01833 Stolpen
neutral_webcom_25
Tel.: 035973 23410
Fax: 035973 23419
neutral_webcom_25

neutral_webcom_38
... bietet die ausgedehnte mittelalterliche Burganlage, Nebenresidenz meißnischer Bischöfe und sächsischer Kurfürsten, die mit dem Naturdenkmal Stolpener Basalt eine Einheit bildet. Weithin sichtbar erhebt sich die Burg mit ihren markanten Türmen über das Land.

Untrennbar verbunden ist die Burg mit dem tragischen Schicksal der Grafin Cosel, der berühmtesten Mätresse Augusts des Starken. 49 Jahre verbrachte die Gefangene auf Stolpen. Ihre Grabstelle befindet sich in der Burgkapelle. Im Johannis-(Cosel)-turm erinnert eine ständige Ausstellung an ihr abenteuerliches und schicksalhaftes Leben. Zugleich gewährt sie einen alltagsgeschichtlichen Einblick in die fruchtbare Epoche des Augusteischen Barock in Sachsen.

Der Stolpener Basaltberg zählt zu den bedeutsamsten vulkanischen Gesteinsvorkommen im sächsisch-böhmischen Raum. Besonders hier findet sich ein schöner schlanker Säulenbasalt. Der Name Stolpen ist dem altwendischen "stolpno" (Säulenort) entlehnt. Der Basaltaufschluss von Stolpen ist das früheste erwähnte Gesteinsvorkommen seiner Art in Europa.

Die Burgverwaltung bietet nach vorheriger Anmeldung Führungen an, die einen allgemeinen Überblick über fast 800 Jahre Burggeschichte vermitteln. Bei einem Gang über die ausgedehnte Anlage betreten die Gäste u. a. die Folterkammer, besuchen den Amtsschösser und erfahren Genaueres über das schicksalhafte Leben der Gräfin Cosel.


Mehr Informationen: www.burg-stolpen.de
neutral_webcom_25


Quellenangabe: Bildmaterial PIXELIO.DE
Fotos: Juana Kreßner und von den jeweiligen Verwaltungen der Städte oder Schlösser
Texte auszugsweise von www.schloesser-dresden.de